AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Rasenpflege

Für die meisten Menschen gilt, auch dann, wenn Sie sich nicht gerade als Gärtner ausgeben, ein schöner, kurz geschnittener Rasen ohne kahle Flecken ist ein Aushängeschild, der erste Eindruck, den Besucher oder Vorbeigehende von den Bewohnern erhält. Obwohl der grüne Rasen umgeben von einem weißen Lattenzaun in unseren Tagen als ein Klischee gesehen wird, die Tatsache ist, dass sich dieses Klischee eisern hält und viele Gärten genau nach diesem Vorbild angelegt werden. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, dass jeder einen wunderschön gepflegten Rasen haben kann.

Rasenpflege für Anfänger
Alle Gartenbesitzer haben irgendwann damit begonnen, etwas mehr aus ihrer Grünfläche zu machen. Und wenn Sie das noch nie zuvor gemacht haben, so kann dieses Vorhaben einschüchternd aussehen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, was Sie als Anfänger brauchen und was Sie tun müssen, um dem bisschen Grün sein bestes Aussehen zu verleihen.

Tipp für den Anfänger:
Legen Sie alles, das Sie gerade in der Hand haben nieder, holen Sie tief Luft und machen Sie sich mit den Grundlagen der Rasenpflege vertraut! Wir haben hier die besten Tipps zusammengetragen, die Ihnen dabei helfen werden, nicht Ihr gesamtes Geld und Freizeit der Gartenpflege zu verschreiben.Beginnen Sie mit dem Mähen und machen Sie Ihren Rasenmäher zu Ihrem Freund.

Drei Mähfaktoren sind zu berücksichtigen, um die Arbeit im Garten leichter zu machen:

  • Ihre Ausrüstung
  • Rasenhöhe und
  • Mähhäufigkeit.

Ausrüstung
Scharfe Klingen sind für einen sauber geschnittenen Rasen unerlässlich. Stumpfe Klingen führen dazu, dass das Gras gerissen und nicht geschnitten wird. Nicht nur ist das ungesund für Ihren Rasen, es sieht auch hässlich aus. Sie sollten es sich zur Regel machen, einmal im Jahr Ihren Rasenmäher zu einem lokalen Geschäft zu nehmen und ihn auf seine Arbeitstüchtigkeit überprüfen zu lassen.

Rasenhöhe
Wenn Sie den Rasen so nahe wie möglich zum Boden mähen, so wird der Stress auf den Rasen um vieles verhindert und erleichtert Ihre Arbeit. Als Faustregel gilt, nie mehr als ein Drittel der Klingenlänge auf einmal zu mähen.
Im Sommer wird Ihr Rasen wahrscheinlich häufiger gemäht werden müssen, daher sind Sonnencreme, Hut und schützendes Schuhwerk ein Muss!

Wie lang sollte Ihr Rasen sein
Obwohl die Rasenlänge von Art als auch Geschmack abhängt, die Faustregel ist, der Rasen sollte so kurz sein, sodass es sich angenehm anfühlt, wenn Sie mit nackten Füssen darauf stehen. – Ein Gefühl, dass Sie sicher nicht vergessen werden.

Mähen Sie nie zu kurz
Viele Menschen sind der Ansicht, wenn Sie das Gras super kurz halten, wird der Rasen dichter. Genau das Gegenteil ist wahr. Der Rasen wird zwar schneller wachsen, doch er kann „Flecken“, kahle Stellen bekommen und letztendlich werden Sie Ihren Rasen beschädigen.

Leeren Sie den Fänger häufig.
Achten Sie darauf, dass der Fänger niemals vollständig gefüllt ist. Der Grund dafür ist, dass Ihr Mäher durch das zusätzliche Gewicht einsinken könnte und das Gras ungleichmäßig geschnitten wird.

Ein Qualitätsschnitt kommt nur von einem gut gewarteten Rasenmäher
Warten Sie Ihren Rasenmäher regelmäßig. Achten Sie darauf, dass die Scheibe und das Unterdeck sauber gehalten werden, die Messer sauber und scharf sind und das Motoröl und die Zündkerze gemäß dem Servicebuch gewechselt werden.

Wann soll der Rasen bewässert werden

  • Vermeiden Sie es, den Rasen unmittelbar vor oder nach dem Mähen zu wässern!
  • Mähen Sie morgens oder nachmittags.
  • Vermeiden Sie die heißesten Tageszeiten, um den Rasen möglichst wenig zu belasten.

Wenn Sie darauf achten, Ihren Rasen richtig zu bewässern, zahlt sich das langfristig auf die Gesundheit und das Aussehen Ihres Rasens aus. Wenn Sie ein wenig mehr in einen Regner und einen Wasserschlauch investieren, haben Sie den Vorteil, dass Sie jedes Mal eine gleichmäßige und tiefe Bewässerung erreichen. Regenwasser hilft bei der Bewässerung sehr viel, sodass Ihr Rasen oft nur in trockeneren und heißeren Perioden bewässert werden muss. Wenn Ihr Rasen so aussieht, als müsse er hydratisiert werden, ist es am besten, ihn morgens oder am frühen Nachmittag bis zu einer Stunde zu wässern. Weniger häufig, jedoch längere Bewässerungsperioden fördern die Dürre Toleranz. Außerdem, indem Sie eine Übersättigung vermeiden, tragen Sie zu einer besseren Umwelt bei. Es ist immer wichtig, sich nach den Wassereinschränkungen in Ihrem Gebiet zu erkundigen und diese zu befolgen.

Wie und wann gießen
Ein gesunder Rasen, der regelmäßig genährt, gepflegt und gemäht wird, ist eher in der Lage trockene Bedingungen gut zu vertragen. Es wird jedoch immer Zeiten geben, in denen zusätzliches Wasser benötigt wird. Der Schlüssel zu einer guten Bewässerung liegt darin, sicherzustellen, dass sie sowohl effektiv als auch effizient ist. Gießen Sie nicht, wenn es windig ist. Streben Sie eine tiefere Durchfeuchtung an, indem Sie weniger oft, langsamer und länger gießen, um die tieferen Wurzeln zu erreichen. Wenn Sie einen Regner verwenden, bauen Sie eine mechanische Zeitschaltuhr ein, um den Wasserhahn nach einer bestimmten Zeit zu schließen, damit Sie kein Wasser verschwenden oder den Rasen überfluten. Investieren Sie in eine hochwertige Rasen-Sprinkleranlage mit einstellbaren Features, damit Sie Wege und Einfahrten nicht mit bewässern.

Mulch-Mähen
Regelmäßiges Mulch-Mähen verbessert die Fähigkeit Ihres Rasens, Feuchtigkeit zu speichern. Das gemulchte Schnittgut wirkt wie Mikro-Mulch, indem es das Feuchthaltevermögen des Bodens aufbaut und damit die Häufigkeit als auch die Dauer der Bewässerung reduziert.

WOLF-Garten - Rasenmäher, A 4200 - Benzinrasenmäher, 11A-LOSC650
WOLF-Garten - Rasenmäher, A 4200 - Benzinrasenmäher, 11A-LOSC650
Preis: € 228,42 Prime
⮚⮚ DETAILS ZEIGEN
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Nichts wächst im Garten so schnell wie das Unkraut
Wenn Sie Herbizide verwenden wollen, so ist es wichtig, dass Sie genau wissen, welches Unkraut in Ihrem Garten wächst, damit Sie das richtige Herbizid anwenden. Wenn Sie nicht wissen, was in Ihrem Garten wächst, so ist eine Online-Recherche angesagt.

Je nach Unkraut ist es allerdings am besten, das Unkraut sorgfältig von Hand zu entfernen. Wichtig dabei ist, dass Sie darauf achten, dass die Samen nicht ausgebreitet werden.
Lesen Sie vor der Anwendung von Herbiziden unbedingt das Etikett und nehmen Sie nur das Unkraut selbst ins Visier.

Die Düngung
Je nach Grassorte, kann die Wachstumszeit entweder in der warmen oder kühlen Jahreszeit stattfinden. Wenn Sie sich entscheiden, Ihren Rasen mit Dünger zu düngen, ist es am besten, dies während der Wachstumsperiode zu tun. Beachten Sie die Pflegehinweise, da einige Dünger viel mehr Wasser benötigen als andere. Wenn Sie die Aufnahme eines Streuers in Betracht ziehen, ist dies eine genauere und schnellere Methode als das Ausbringen von Dünger von Hand. Es ist einfach einen Rasen zu haben, der Sie und andere beeindruckt, besonders dann, wenn Sie wissen, wie es gemacht wird. Mit ein bisschen Investition in Zeit und Materialien kann jeder Grünanlagen gestalten, die sich sehen lassen können.

Im eigenen Garten oder Hof einen schönen Rasen betrachten zu können, ist ohne Frage ein sehr interessantes Thema. Doch erst die richtige Pflege sorgt dafür, dass der Rasen einerseits gut aussieht und gedeiht, jedoch auf der anderen Seite zugleich auch seine Form wahren kann. Hinsichtlich der Rasenpflege gibt es einiges zu beachten, wenngleich bereits mit wenigen Handgriffen und Tipps & Tricks große Ergebnisse erzielt werden können. Für eine perfekte Rasenpflege gilt es das Düngen nicht zu vernachlässigen. Vitaler Rasen entsteht durch die Zufuhr der notwendigen Nährstoffe, was durch speziellen Dünger erreicht werden kann. Zu achten gilt es hierbei auf den richtigen Dünger, da Sport-, Zier- oder auch Spielrasen unterschiedliche Versorgung benötigen. Beim Auftragen empfiehlt sich die Verwendung eines Streuwagens.

Der richtige Schnitt

Um im Sommer bzw. in der warmen Jahreszeit einen toll aussehenden Rasen zu erhalten, gilt es bereits im Frühjahr mit einigen Handgriffen die Möglichkeiten hierzu vorzubereiten. Es gilt beispielsweise den richtigen Schnitt zu finden, welcher das Wachstum anregt und zugleich für Vitalität beim Rasen selbst sorgt. Experten und Gärtner raten im März zum ersten Rasenschnitt. Dabei sollen die Halme auf eine Länge von drei oder vier Zentimeter getrimmt werden, um somit neues und gleichmäßiges Wachstum zu initiieren.

Die Pflege durch Entfernen

In Sachen Rasenpflege gilt es nicht nur auf den Schnitt des Rasens zu achten. Unkraut, Moos oder Rasenfilz gilt es beispielsweise zu suchen und entsprechend zu entfernen. Experten raten dazu, dass gerade bei Moos und Rasenfilz im Frühjahr bereits das Thema angegangen wird, da in dieser Zeit der größte Effekt erzielt werden kann. Es gilt hierbei mit einer Harke die betroffenen Stellen zu entfernen, wenngleich aufkommende Löcher im Rahmen sofort mit frischen Rasensamen nachgebessert werden sollen. So ist im späteren Sommer für ein einheitliches Bild gesorgt. Eine gute Pflege sollte sich aber auch dem Thema Unkraut widmen. Einerseits können Pflanzenschutzmittel hierfür genutzt werden, doch gilt es auch mit der Hand bzw. der Harke betroffene Stellen zu säubern. Werden Pflanzenschutzmittel aufgetragen, so sollte mit dem nächsten Mähen des Rasens bis zu zwei Wochen gewartet werden, um somit dem Mittel ausreichend Zeit zur Einwirkung zu geben.

 

Weitere hilfreiche Tipps und Ratgeber zum Thema „Rasenpflege“ findest Du hier