TOP-ANGEBOTE 🔍 IM AMAZON-SALE

Rasen- und Gartenpflege

Rasen- und Gartenpflege


Es gibt nichts Schöneres an den Fußsohlen als das Gefühl eines üppigen Rasens unter den Füßen. Egal, ob Sie sich austoben, spazieren gehen oder einfach nur ein Stück grüne Erde genießen möchten, der Rasen ist unvergleichlich. Aber wie können Sie ohne angemessene Rasen- und Gartenpflege erwarten, dass Ihr Rasen gedeiht?

Gute Nachrichten: Rasen- und Gartenpflege kann selbst der unerfahrenste Pseudogärtner! Befolgen Sie einfach die unten aufgeführten Schritte zur Rasen- und Gartenpflege, um einen praktisch garantierten Erfolg zu erzielen:

Schritt 1: Planen Sie Ihren Rasen

Die Planungsphase der Rasen- und Gartenpflege ist eigentlich leichter gesagt als getan. Es sind viele Faktoren zu berücksichtigen, am wenigsten die Größe Ihres beabsichtigten Rasens und seine Form. Wenn Sie diese beiden im Voraus kennen, können Sie die Art und den Umfang der erforderlichen Wartung sowie den Bewässerungsbedarf Ihres Rasens bestimmen.

Größe: Messen Sie unbedingt Ihre Rasenfläche, um eine Schätzung der benötigten Fläche zu erhalten.

Form und Layout: Wählen Sie ein Layout für Ihren Rasen, mit dem Sie mähen können, ohne anzuhalten oder zu sichern. Vermeiden Sie außerdem scharfe Kurven und Ecken und fügen Sie Ihrem Layout Ränder hinzu, um das Mähen zu beschleunigen.

Schritt 2: Wählen Sie das Gras

Die Grasart ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Rasen- und Gartenpflege. Sie möchten so weit wie möglich, dass Ihr Rasengras mit dem Boden in Ihrer Region kompatibel ist. Suchen Sie in Ihrer örtlichen Nebenstelle nach einer Anleitung zu den in Ihrer Region wachsenden Grasarten und wählen Sie das entsprechende Gras aus.

Nach Jahren der Rasen- und Gartenpflege haben wir festgestellt, dass einige Gräser wie Kentucky Bluegrass, Schwingel und Weidelgras kühles Nordwetter bevorzugen. Es gibt auch solche, die heißere südliche Klimazonen bevorzugen, wie die Bermuda, St. Augustine und Zoysia. Wenn Sie sich über Ihre Region nicht ganz sicher sind, können Sie mit Hochschwingel sicher sein, der bekanntermaßen in Gebieten wächst, in denen Regionen verschmelzen.

Schritt 3: Testen Sie den Boden

Ein Bodentest ist der nächstwichtigste Aspekt der Rasen- und Gartenpflege. Es gibt viele verschiedene Bodenarten und jede Art kann unterschiedliche Säurewerte und Nährstoffgehalte aufweisen. Um den richtigen Dünger für Ihren Bodentyp zu erhalten, müssen Sie zuerst Ihren Boden testen lassen.

Beheben Sie das Problem entsprechend, nachdem Sie den Boden getestet haben. Oft wird organische Substanz empfohlen, um den Nährstoffgehalt im Boden zu erhöhen. Wenn es jedoch darum geht, einen Säurehaushalt zu erreichen, empfehlen Rasen- und Gartenpflegespezialisten Kalk oder Schwefel, um den Säuregehalt des Bodens anzupassen. Verteilen Sie einfach eine 2 bis 3 Zoll oder 5 bis 8 cm dicke Schicht organischer Substanz auf der Fläche und fügen Sie sie 15 bis 23 cm in den Boden ein.

Schritt 4: Installieren Sie eine Sprinkleranlage

Während Gras nicht ständig bewässert werden muss, bleibt Wasser ein wesentlicher Bestandteil seines Wachstums. Ein weiterer wichtiger Aspekt in der Rasen- und Gartenpflege ist daher eine Sprinkleranlage. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie in einem Gebiet leben, in dem die Vegetationsperiode von Natur aus trocken ist. Wenn Sie dort leben, wo es normalerweise im Sommer reichlich regnet, sind vergrabene Sprinkler optional, aber praktisch.

⮚⮚ DETAILS ZEIGEN

Nischenseite kaufen Geld Verdienen mit Nischenseiten Nachmieter gesucht Haushaltsratgeber Getragene Socken Geld Verdienen mit Getragenen Socken