AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Was ist eigentlich ein Elektrorasenmäher?

Was ist eigentlich ein Elektrorasenmäher?

Wie der Name Elektrorasenmäher schon andeutet, handelt es sich um einen Rasenmäher, der ausschließlich mit Strom betrieben wird. Hierbei wird das Stromkabel (meistens) am Griff des Rasenmähers in eine dafür vorgesehene Vorrichtung angesteckt. Natürlich sollte darauf geachtete werden, dass eine Steckdose in der Nähe und das Stromkabel lang genug ist. Beim mähen selber, muss immer auf die Kabelführung geachtet werden, dass dieses sich nicht in den Messern verfängt und dabei abgetrennt wird. Elektrorasenmäher sind natürlich um einiges umweltfreundlicher als Ihre Mitstreiter die Benzinrasenmäher. Durch den geringeren Geräuschpegel, die flexible Wendigkeit und auch dem Gewichtsunterschied zum Benzinrasenmäher ist der Elektrorasenmäher eine echte Alternative – jedoch sollte der Garten aufgrund der dann entstehenden Nachteile nicht zu groß sein!

Vorteile von Elektrorasenmäher?

  • sehr umweltfreundlich, keine Abgase
  • leiser als Benzinrasenmäher
  • leicht und wendig in der Handhabung
  • wartungsfreundlich

Nachteile eines Elektrorasenmäher?

  • nur für kleinere Gärten geeignet, da Stromkabel
  • das Stromkabel kann bei viel Baum- und Strauchbewuchs stören
  • leistungsschwächerer Motor und daher für hohes Gras nicht geeignet

Wann sollte ich mir einen Elektrorasenmäher zulegen?

Wenn Sie eine kleine (im Idealfall ohne Bäume oder Sträucher) Grünfläche von ca. 50 – 200 m² zu mähen haben, ist für Sie ein Elektrorasenmäher perfekt geeignet. Bei größeren Grünflächen, kommt die Problematik mit der Stromkabellänge ins Spiel. Ebenfalls haben die Elektrorasenmäher einen deutlich kleineren Fangkorb als z.B. der Benzinrasenmäher. Sollten Sie Ihren Rasen eher selten mähen, haben die Elektrorasenmäher durch ihre geringe Leistung und den dichten, hohen Graswuchs doch erheblich Probleme.

Fazit, ist ein kleiner Garten mit Grünfläche und wenig Sträuchern oder Bäumen vorhanden, ist ein Elektrorasenmäher perfekt.

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Elektrorasenmähers?

Über ernsthafte Stromkosten müssen Sie sich hier keine Sorgen machen – wir könnten jetzt alle möglichen Faktoren in die Berechnung einbeziehen, jedoch rechnen wir pro Saison mit Stromkosten von ca. 3 bis 5 Euro.

Wartung und Pflege eines Elektrorasenmähers

Die Elektrorasenmäher sind zum Glück sehr wartungsarm. Säubern Sie nach jedem mähen gründlich alle Schnittreste und verwenden Sie dafür einen haushaltsüblichen Handfeger. Wasser sollte der Elektrorasenmäher im Idealfall nicht sehen, da es zur Korrosion führen kann. Bitte trennen Sie IMMER bei der Pflege Ihres Elektrorasenmähers das Stromkabel, damit ein versehentliches starten nicht möglich ist! Ansonsten besteht höchste Verletzungsgefahr! Bevor Sie Ihren Elektrorasenmäher einwintern, empfehlen wir Ihnen die Schnittmesser auf Ihre Schärfe zu überprüfen. Sollten diese stumpf sein, empfehlen wir eine spezialisierte Service-Werkstatt zum Schärfen aufzusuchen. Somit steht dem ersten Schnitt im Frühjahr nichts mehr im Wege. Überwintern Sie Ihren Elektrorasenmäher an einem trockenen Standort (wie z.B. im Keller).